Herzlich Willkommen auf der Webseite der röm.-kath. Pfarre St. Andrä am Zicksee!

        


Pfarramt St. Andrä am Zicksee

Haniflgasse 10
A-7161 St. Andrä am Zicksee
Tel.: 02176/40379
sanktandrae[at]rk-pfarre.at
gabo1[at]gmx.at

Pfarrkirche St. Andrä am Zicksee
Home

Fastenaktion-Haussammlung 2014

Wie in den vergangenen Jahren führt die Diözese Eisenstadt auch heuer wieder die Fastenaktion zugunsten hilfsbedürftiger Menschen in den jungen Kirchen und in den östlichen Nachbarländern durch. Mit Hilfe der unter dem Motto „Teilen" erbetenen Spenden sollen Maßnahmen und Projekte zur Linderung von Not, Bildungsmöglichkeiten sowie die pastorale Arbeit in der Mission unterstützt werden.

Hauptprojekte der Aktion 2014:

- Krankenhaus in der indischen Partnerdiözese Kanjirapally

- Projekt „Sumangali" – Anwaltschaft gegen Kinderarbeit, Lohnsklaverei, unmenschliche Arbeitsbedingungen in der Textilbranche in Tamil Nadu, Indien

- Errichtung von Bildungszentren zur Alphabetisierung von Frauen und Mädchen, Förderung des Rechts auf Bildung, Gesundheit, Arbeit und Ernährung in der Erzdiözese Patna, Indien

- Hilfe für die indigene Bevölkerung im Baraktal, Steigerung der ländlichen Produktion in der Diözese Aizawl, Indien

- Verbesserung der gesundheitlichen und familiären Situation von Familien in der Diözese Cubao, Philippinen

Erstmalig führen wir die Fastensammlung per Erlagschein durch, mit dem Vorteil, dass Sie einen Beleg für die steuerliche Absetzbarkeit ihrer Spende in der Hand haben. Sehr herzlich bitten wir Sie, diese mit dem Spendengütesiegel zertifizierte Hilfsaktion der Kirche des Burgenlandes zu unterstützen und damit eine gute Tat – ihr Fastenopfer – zu erbringen.

Bischof Ägidius erinnert uns in seinem Fastenhirtenbrief an das große Anliegen von Papst Franziskus die Armen nicht zu vergessen und bittet uns alle, die Fastenaktion großherzig zu unterstützen.

Altarraumgestaltung in der Fastenzeit

Unter dem Motto „Kirchenschmuck als Verkündigung“ wurde unser Altar in der österlichen Bußzeit geschmückt. Von Aschermittwoch bis zum 5. Fastensonntag wuchs die Dekoration. Ein aussagekräftiger Text aus einer Lesung des jeweiligen Sonntages als Kurzkatechese mit einem anschaulichen Symbol lud zum Innehalten und Meditieren ein. „Herr, unser Gott, bekehre uns; dein Wort ist Licht und Leben.“

Kinderkreuzweg

"Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst."

Im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung feierten die Erstkommunionkinder unseres  Pfarrverbandes eine Kinderkreuzwegandacht in der Pfarrkirche St. Andrä. Jedes Kind durfte das Vortragekreuz tragen und einen Gebetstext vorlesen. Beim gemeinsamen Beten und Betrachten der Kreuzwegbilder entdeckten die Kinder viele wissenswerte Details und stellten interessiert Fragen. Mit Neugierde erwarten die Kinder die anschauliche Entfaltung der Liturgie in der Heiligen Woche (Karwoche) und gehen dem Hochfest der Auferstehung unseres Herrn entgegen.

"Gekreuzigter Herr Jesus Christus, erbarme dich über uns und über die ganze Welt."

Gebet- und Gesangbuch Gotteslob

Eine Ära geht zu Ende, das alte Gotteslob hat seinen Dienst abgeleistet, sein Nachfolger wird eingeführt. 1975 wurde das Gotteslob als Nachfolger des Lobgesanges in Österreich, Deutschland und Südtirol herausgegeben, damit die Gottesdienste mit entsprechenden Gesängen, dem II. Vat. Konzil gemäß, gestaltet werden konnten. In den knapp vier Jahrzehnten hat sich im Liedschatz, in der Gebetssprache und in den Gottesdienstformen vieles gewandelt und verändert. Deshalb wurde ein neues Gebet- und Gesangbuch erarbeitet, welches ab dem 5. Fastensonntag in unserer Pfarre verwendet wird. Das bisherige Gotteslob hat uns begleitet bei den Heiligen Messen und Andachten an den Sonn- und Feiertagen und an Werktagen, bei festlichen und traurigen Anlässen unseres Lebens, in schönen und schweren Stunden. Vielen ist es ein treuer Gebetsbegleiter geworden.

"Fastensuppenaktion" der Katholischen Frauenbewegung St. Andrä am Zicksee

Die diesjährige "Fastsuppenaktion" fand am Sonntag, dem 30. März 2014 nach der Heiligen Messe im ehemaligen Postamt statt. Organisiert wurde das „Suppenessen“ vom Leitungsteam der Katholischen Frauenbewegung unserer Pfarre. Die Kinder unserer pfarrlichen Sing- und Spielgruppe engagierten sich ebenfalls mit Begeisterung und boten Produkte aus "Fairem Handel" zum Kauf an. Der Reinerlös wurde der Aktion Familienfasttag – zur Unterstützung von Hilfsprojekten für benachteiligte Frauen und Mädchen in Asien, Lateinamerika und Afrika – zugeführt. Herzlichen Dank an alle, die gekommen sind, um eine Suppe für den guten Zweck zu verspeisen, sowie an alle, die den tollen Erfolg dieser Aktion, durch ihre Mithilfe ermöglicht und dem pfarrlichen Gemeinschaftssinn neue Flügel verliehen haben!p>

Aktion Glaube: verhüllen - enthüllen - entdecken

Mit einer spektakulären Verhüllungsaktion möchte die katholische Kirche in Österreich in der Fastenzeit auf Glaubenszeichen im öffentlichen Raum aufmerksam machen. Durch das Verhüllen rücken religiöse Symbole, die von vielen gar nicht mehr wahrgenommen werden, wiederum ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Eine Verhüllung der Glaubenssymbole im Freien soll auch bei Menschen, die nicht in die Kirche gehen, Aufmerksamkeit für das Thema Glaube wecken. Der klare Zusammenhang zur Fastenzeit ist dieser: Reduktion schafft neuen Raum, sich an den Gaben unseres Herrn zu erfreuen und ein Ja zum Glauben zu sagen. Dem Blick entzogene religiöse Objekte und Symbole laden ein, nach der Enthüllung zu Ostern, neu entdeckt zu werden. In diesem Sinne lädt auch unsere Pfarre St. Andrä am Zicksee ein, mit offenen Augen durch unseren Ort zu gehen, das verhüllte Objekt der Glaubensverkündigung zu finden und zu entdecken welches Glaubenszeugnis dahinter steckt bzw. welche Botschaft es für uns heute vermittelt.

Familienmesse am Faschingsonntag

Zahlreiche Kinder und Jugendliche waren der Einladung gefolgt, die Freude am Glauben auch äußerlich zum Ausdruck zu bringen, und kamen im Faschingskostüm in die Kirche. Die Kinder unserer Pfarrlichen Sing- und Spielgruppe gestalteten die Hl. Messe mit Gebetstexten und Liedern mit. Das Herbeibringen der Gaben zum Altar in einer Gabenprozession gestalteten sie sehr würdig als Schreit- und Kreistanz. Als lebendiges Zeichen der Zusammengehörigkeit wurde die Hl. Messe von zahlreichen Kindern, der ver-sammelten gläubigen Gemeinde, dem Projektchor und der Kantorinnenschola der kfb als Pfarrfamilie im Einklang gefeiert. „Die Freude an Gott, Halleluja, ist unsere Kraft, Halleluja!“


martinus.at
Website der Diözese Eisenstadt

Link zur Website


bibelserver.com
Lesen Sie die Bibel online

Link zur Website


kathweb.at 
Katholischen Presseagentur Österreich

Link zur Webseite

Free business joomla templates