Herzlich Willkommen auf der Webseite der röm.-kath. Pfarre St. Andrä am Zicksee!

        


Pfarramt St. Andrä am Zicksee

Haniflgasse 10
A-7161 St. Andrä am Zicksee
Tel.: 02176/40379
sanktandrae[at]rk-pfarre.at
gabo1[at]gmx.at

Pfarrkirche St. Andrä am Zicksee
Home

Heilige Messe zum Schulbeginn

Unser Schuleröffnungsgottesdienst am 1. September stand unter dem Motto „Talente“.
Nach der liturgischen Begrüßung durch unseren Herrn Pfarrer, einführenden Gedanken der Kinder zum Thema Ferien und Schule und einem Dankgebet von Frau Dir. Klein lasen drei Kinder eine Geschichte aus dem Tierreich vor, die von den verschiedensten Talenten, die Gott schenkt, erzählte. Keiner kann alles, aber jeder kann etwas. Gott hat jeden von uns mit besonderen Begabungen ausgestattet. Das „Gleichnis vom anvertrauten Geld“ aus dem Matthäusevangelium bildete die biblische Grundlage zum Thema Talente entfalten.
In den Fürbitten baten die Kinder um eine gute Schulgemeinschaft.Guter Gott, ohne dich erreichen wir nichts. Segne alle Kinder, Lehrerinnen und Eltern und hilf uns, dass wir unsere Begabungen entdecken und entfalten können.“ Zum Vater unser versammelte unser Herr Pfarrer die Kinder der 3. Klasse, welche am Hochfest Christi Himmelfahrt das Heilige Sakrament der Erstkommunion empfangen haben, um den Altar. Schließlich durften sich die Kinder der 1. Klasse mit ihrem Namen vorstellen und wurden mit einem Applaus begrüßt.
Gestärkt mit Gottes Segen wurden die Kinder, Lehrerinnen und Eltern in das neue Schuljahr entlassen.
„Herr, unser Gott,
jeden Schritt, den wir tun, begleitest du,
jedes Wort, das wir denken, weißt du.
Wir danken dir, dass du unseren Weg bestimmt hast,
denn du allein bist es, der uns führt.
So wollen wir uns auch in diesem Schuljahr dir anvertrauen.
Wir danken wir dir für jeden Tag, den wir erleben,
denn er kommt aus deiner guten Hand. Amen.“

 

Pfarrwallfahrt 2014 zum Benediktinerstift Göttweig

Unsere diesjährige, gemeinsam von der Katholischen Frauen- und Männerbewegung, sowie vom Pfarrgemeinderat organisierten Wallfahrt führte uns in das Benediktinerstift Göttweig - ein spirituelles und kulturelles Zentrum im Herzen Niederösterreichs - und nach Krems an der Donau in der schönen Wachau. Mit einem Morgengebet und Reisesegen begannen wir den Tag. Nach dem Frühstück stand eine Führung durch die Prunkräume der Klosteranlage auf dem Programm, in denen einst auch Kaiserin Maria Theresia und Napoleon Bonaparte zu Gast waren. Der geistliche Höhepunkt unserer Wallfahrt war die von unserem Herrn Pfarrer zelebrierte und von unserer Kantorinnenschol musikalische gestaltete Heilige Messe in der Stiftskirche, welche der Aufnahme Mariens in den Himmel geweiht ist. Im Anschluss an den Gottesdienst fand sich die Pilgergruppe im Stiftsrestaurant zum gemeinsamen Mittagessen zusammen. Ein beeindruckender Stadtrundgang mit einer örtlichen Fremdenführerin durch die Altstadt von Krems an der Donau bildete das Nachtmittagsprogramm unserer Pfarrwallfahrt. Nach dem Besuch der prächtigen Pfarrkirche zum Heiligen Vitus (auch "Dom der Wachau" genannt) und einem genüsslichen "Eisessen" in der Fußgängerzone traten wir die Heimreise an. In unsere Gebete während des Tages schlossen wir die gesamte Pfarrgemeinde mit ein. In der Gemeinschaft und im Glauben gestärkt kehrte die Pilgergruppe aus St. Andrä zu einem genüßlichen kulinarischen Ausklang beim "Heurigen zum Rebstöckl" in Gols ein.

Ministrantenausflug 2014

Am Mittwoch, dem 27. August begaben sich die Ministrantinnen und Ministranten unserer Pfarre, begleitet von den JugendpfarrgemeinderätInnen, auf ihren wohlverdienten Ministrantenausflug.
Das erste Ziel des Tages war das Schokolademuseum der Confiserie Heindl in Wien. Im Schokoladenkino erfuhren wir Wissenswertes über die Schokoladenproduktion in einem Film, im Museum informierten wir uns über die Herkunft der verschiedensten Rohstoffe und Zutaten, sahen Maschinen in denen früher die Schokolade hergestellt wurde und verkosteten an den Schokoladebrunnen. Im Produktionsbereich konnten wir bei der Pralinen- und Waffelherstellung und beim Verpacken zuschauen. Zum Schluss sahen wir im Geschäft das gesamte Schokoladensortiment und kauften süße Überraschungen für zu Hause ein.
Weiter ging dann die Fahrt zum Erlebnispark nach Gänserndorf. Dort erwartete uns schon Christian mit seinen Lamas, die wir einfingen und an der Leine führten. Dieser Spaziergang mit den vier großen Lamas und einem Lamababy durch die Natur des Parkes war ein einmaliges Erlebnis für uns. Nach dem Mittagessen bestiegen wir den Hochseilgarten und entdeckten die Attraktionen am Abenteuerspielplatz. Als letztes Ziel unseres Aufluges besuchten wir die Pfarrkirche in Gänserndorf. Dort führte uns Pfarrer Schipfer durch die modern ausgestatte Kirche und in die Sakristei. Als Dank für den gelungenen, abenteuerlichen Tag beteten wir vor dem Altar das Vater unser und grüßten die Mutter Gottes.
Zu Hause angekommen erwartete uns schon unser Herr Pfarrer zum Pizzaessen im Stefans Corner. Übernachten durften wir in den beiden Gästezimmern des Pfarrhauses. Nach einem fröhlichen Abend, den wir mit gemeinsamen Spielen verbrachten, wurden wir am nächsten Morgen mit einem Frühstück verwöhnt.

Pilgergruppe aus Ungarn in unserer Pfarrkirche

Jedes Jahr im August macht sich eine Pilgergruppe aus Ungarn von Fertőd aus auf den Weg zur Basilika nach Frauenkirchen. Die Fußwallfahrt führt sie auch durch Sankt Andrä am Zicksee, wo sie immer zu einem kurzen Gebet in unsere Pfarrkirche einkehren. In diesem Jahr fand die Wallfahrt am Samstag, den 23. August 2014 statt. Begleitet wurde die Gruppe vom ehemaligen Pfarrer von Fertőd, der mittlerweile in Komárom (deusch: Komorn) tätig ist. Nach einer kurzen Rast in unserem Ort ging es dann weiter auf die letzte Etappe nach Frauenkirchen.

Gedenkveranstaltung anlässlich des Ausbruchs des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren

Die Pfarre Sankt Andrä am Zicksee lud am Abend des 27. Juni 2014 zu einem Totengedenken und Friedensgebet beim Kriegerdenkmal anlässlich des Ausbruchs des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren. Zum besonderen Gedenken an die gefallenen Soldaten des 1. Weltkrieges aus unserer Gemeinde wurde für jeden Einzelnen von ihnen eine Kerze vor dem Kriegerdenkmal positioniert, nachdem dessen Namen genannt worden ist. Der Gedenkfeier wohnte auch eine Mahnwache des österreichischen Bundesheeres sowie ein Fahnentrupp der Ortsfeuerwehr bei.

Hubertusmesse 2014

Die bereits zur Tradition gewordene Jägermesse zu Ehren des Hl. Hubertus, dem Schutzpatron der Jagd, fand am 22. Juni 2014 bei der Hubertuskapelle statt. Hegeringleiter Josef LANG begrüßte im Namen der Jagdgesellschaft St. Andrä am Zicksee, Revier I, alle anwesenden Gottesdienstbesucher sowie Hrn. Ortspfarrer Sebastian AUGUSTINOV, der die Hl. Messe zelebrierte. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst von der Jagdhornbläsergruppe der Jagdgesellschaft.  

Ausbesserungsarbeiten am Kirchendach

Nachdem bereits einzelne Dachschindel vom Kirchendach gefallen sind und in Folge dessen die Sicherheit von Personen, die sich bei starken Winden in der Nähe unserer Pfarrkirche aufgehalten haben, nicht mehr garantiert werden konnte, war eine Reparatur des Kirchendaches unabdingbar. Die Ausbesserungsarbeiten wurden von der Fa. Thaler am 18. Juni 2014 durchgeführt.


martinus.at
Website der Diözese Eisenstadt

Link zur Website


bibelserver.com
Lesen Sie die Bibel online

Link zur Website


kathweb.at 
Katholischen Presseagentur Österreich

Link zur Webseite

Free business joomla templates